Sonnencreme – Alles was sie über die Sonne und ihre Haut wissen müssen

Sonnenschutz

Jeder von uns besitzt ein begrenztes „Sonnen-Kapital“: Ihre Haut bedient sich jedes Mal an diesem Reservoir, wenn sie der Sonne ausgesetzt wird. Es ermöglicht es dem Körper, die UV-Strahlung zu bekämpfen. Ihr Sonnen-Kapital ist genetisch veranlagt und variiert je nach Phototyp (Lichtschutztyp). Wenn es erschöpft ist, dann kann sich die Haut nicht länger gegen die Sonne schützen. Mit 20 haben die meisten Menschen schon 50% Ihres Sonnen-Kapitals verbraucht

Was ist bei der Anwendung von Sonnencremes zu beachten?

  • Entsorgen Sie als erstes die angebrochenen Produkte vom Vorjahr. Diese haben ihre Schutzwirkung weitgehend eingebüßt
  • Auch wenn Ihre Tagescreme einen Sonnenschutzfaktor hat, sollten Sie das Gesicht mit einer zusätzlichen Sonnencreme schützen.
  • Vor dem Sonnenbad sollte die Sonnencreme ca. 20 Minuten vorher, in großzügiger Menge aufgetragen werden.
  • Die Sonnencreme mehrfach auftragen, um den Sonnenschutz aufrecht zu erhalten. Dies gilt besonders nach einer Abkühlung im Wasser und vermehrtem Schwitzen.
  • Kinderhaut ist besonders empfindlich. Spezielle Produkte verwenden und nicht ohne UV-Schutzkleidung, Hut und Sonnenbrille an die Sonne.

Gewöhnen Sie sich am besten langsam an die Sonne und meiden Sie die Mittagszeit zwischen 11 und 15 Uhr.